Beschreibe ein Bild


Schülerschreibwettbewerb 2012 -
Begegnung mit der Kunst – Beschreibe ein Bild Deiner Wahl

Sind junge Leute in der neunten und zehnten Klasse in der Lage, das Bewusstsein für Bildinhalte zu schärfen, unabhängig von kunsthistorischen Kenntnissen? Die Written Art Foundation lud Schüler aller Schultypen, bis hin zu Schulklassen mit Jugendlichen mit speziellen Bedürfnissen ein, Kunstmuseen zu besuchen und sich vor Ort „ein Bild zu machen“ und vor allem in ihrer eigenen Schrift das Erleben des Bildes zu beschreiben.


Die meisten visuellen Eindrücke werden unbewusst wahrgenommen. Wie nehmen die Schüler ein Bild wahr, wie ist die Wirkung auf den Betrachter. Welche Wirkung haben die Massenmedien auf die Sicht auf ein Bild?

Es ist überraschend, was die Schüler zu Papier gebracht haben: manche Beschreibungen sind sehr gelungen, andere ehrlich (gerade wenn das Bild nicht gefallen hat), andere wiederum oberflächlich in Analogie zu den Massenmedien.


Kunstbegegnung ist auch ein Anlass zum Schreiben, und damit auch zum eigenen künstlerischen Tun im Sinne der Identität der eigenen Handschrift. Es ist keine Frage des Bildungsniveaus, sondern zuallererst einer Wahrnehmungsschulung und vor allem Verlangsamung der Sehgewohnheiten.

Die Vervielfältigung der Eindrücke der modernen Medienwelt gaukelt jungem Menschen eine Beteiligung am Geschehen vor. Wenn wir nicht darauf achten, Kunst und Kultur als Kommunikationsmittel, als Grundelement der Sozialisation zu lehren, laufen wir Gefahr, eine Generation von passiven Rezipienten und Mitläufern zu erziehen.