Jenny Holzer

In Zusammenarbeit mit der Written Art Foundation in Frankfurt, Deutschland, wird das Museo Correr in Venedig eine Ausstellung von Bildern von Jenny Holzer zeigen. Als collateral event der 56. Biennale in Venedig wird das Museo Correr am 6. Mai 2015 die Ausstellung eröffnen, die bis zum 22. November 2015 bestehen wird.

Die Arbeiten, welche in der Ausstellung gezeigt werden, wurden aus dem Jahrzehnt der Kriegsbilder der Künstlerin ausgewählt. Diese nehmen ihren Ausgangspunkt mit den freigegebenen Geheimdokumenten der U.S. Regierung in Zusammenhang mit dem globalen Krieg gegen den Terror, welcher dem 11. September 2001 folgte, aber auch den Militäroperationen der Vereinigten Staaten in Afghanistan und dem Irak. Holzers Bilder nehme Bezug auf Notizen, Autopsieberichten, Kartenmaterial, diplomatischen Mitteilungen, Verhörprotokollen und handgeschriebenen Hilferufen der Gefangenen selbst – welche vor der Freigabe von der Zensur stark geschwärzt wurden.

Holzer’s Arbeiten wurde erstmals in Venedig anlässlich der Ausstellung Amerikas während der Biennale 1990 gezeigt und wurden dort mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet. 1999 wurde an 5 Abenden Projektionen am Gebäude der Fondazione Giorgio Cini auf der Insel San Giorgio Maggiore präsentiert; und 2003 am Palazzo Corner am Canale Grande und am Peggy Guggenheim Museum. Drei von Holzers Bänken sind Teil der permanenten Sammlung des Peggy Guggenheim Museums, die dort sich im Garten befinden.


Um die Ausstellung anzusehen klicken Sie bitte auf das untere Bild: